mein Bastel-Wackelbrett

Es war in diesem Jahr an der Wega (Weinfelder Gewerbeausstellung) als ich an einem Stand das erste Mal auf so einem Wackelbrett gestanden bin. Das professionelle zu kaufende Produkt heisst Sypoba.

Importierte-Fotos-00270

 

Das Produkt wird in den Bereichen Leistungssport, Physiotherapie und Fitness eingesetzt. Unter anderem benutzen Spitzensportler wie der Schwinger Jörg Abderhalden und Eiskunstläuferin Sarah Meier Sypoba. Es werden höchste Trainingsintensität in den Bereichen Stabilität, Kräftigung, Koordination und Konzentration versprochen.
Dies alles mit einer Rolle und einem Brett!

Sypoba ist ein modulares System. Auf das Brett können zusätzliche Anbauteile aufgesteckt werden um möglichst viele verschiedene Varianten von Übungen zu erzielen. Näheres findet man auf der Internetseite von Sypoba. Ebenfalls gibt es dort Übungsvorschläge.

Eigentlich wollte ich nicht gleich ein paar hundert Franken hinblättern und ein komplettes Set kaufen. Also, ab in die Werkstatt. Ich habe mir ein 24 mm Massivholzbrett besorgt und eine Platte von 65 x 30 cm zugeschnitten. Auf der Unterseite 2 Holzleisten mit einer Breite von 2.5 cm und einer Dicke von 2 cm angeschraubt. Ein Abwasserrohr aus PVC oder PE mit dem Durchmesser 10 oder 12 cm wird die Rolle.
Fertig und los!
Ich kann es euch verraten, so einfach ist es nicht. Wer einen guten Gleichgewichtssinn mitbringt kann schon nach ein paar Trainings gut seine Balance halten. In die Hocke gehen oder Hanteltraining und gleichzeitig die Balance halten ist dann die nächste Schwierigkeitsstufe. Im Moment bin ich daran längs auf das Brett zu stehen und versuchen die Balance zu halten.
Und übrigens, es macht auch meinen Kindern Spass!

Importierte-Fotos-00271

Mein Selbstbaugerät ist natürlich nicht mit dem professionellen Produkt Sypoba zu vergleichen. Wer sich von dem Wackelbrett anstecken lässt, dem empfehle ich ein solches zu kaufen da es stabiler und vielseitiger ist.

 

Hier findest du eine Bauanleitung zum professionelleren Wackelbrett.

 

2 Gedanken zu “mein Bastel-Wackelbrett

  1. Hallo Rotscher
    Hast du mittlerweile eine gute Lösung für das Rohr gefunden? Ist nicht so einfach was kostengünstiges zu bekommen….
    Hat jene aus PVC gehalten!
    Beste Grüsse
    R

    • Ja, ich habe nach den ersten Erfahrungen ein stabiles Kunststoffrohr (PE) besorgt. Das funktioniert super und ist zu empfehlen. Der Aussendurchmesser ist 90 mm, der Innendurchmesser 72 mm und die Wandstärke 9 mm. Es wird im Wasser-Leitungsbau gebraucht. Besorgt habe ich einen Abschnitt direkt von einem Unternehmer der solche Wasserleitungen verlegt. Das hat mich nichts gekostet 🙂

Danke für deinen Kommentar !