Färichwald

In der Zwischenzeit sind wir von unseren Zeltferien im Tessin ins Wallis gewechselt. Diese Kurztour gehört schon fast zum Standardprogramm wenn ich in Eischoll bin. Höchster Punkt ist die Alp Tschorr.

4708-Importierte-Fotos-00010

weiterlesen

Piambello

Felix und auch wir reisen heute vom Tessin ins Wallis weiter. Aber eine kurze Tour liegt am Morgen schon noch drin. Ziel sind die Endurotrails der Italiener. Diese heizen mit ihren motorisierten Machinen diese Wege rauf und runter.

Wir fahren von Agno der Hauptstrasse entlang nach Ponte Tresa, über den Zoll und weiter dem See entlang bis Brusimpiano. Dann führt die Strasse den Berg hoch. Das Wetter präsentiert sich leider gar nicht von der schönen Seite. Im Wald müssen wir wegen einem Platzregen sogar unterstehen. Trotzdem entscheiden wir uns weiter nach Marzio zu fahren.

Importierte-Fotos-00100

weiterlesen

Val Colla – Gazzirola

Wer das Tessin vom biken kennt, dem ist der Name Val Colla wohl ein Begriff. Viele kennen aber den Gazzirola nicht. Wahrscheinlich daher, weil er eher für Technikfreaks reserviert ist. Aber genau dieser Berg ist unser Ziel.

Importierte-Fotos-00072

weiterlesen

Malcantone

Ich geniesse ein paar Tage Ferien mit meiner Familie im Tessin. Mein Bike kommt selbstverständlich auch immer mit.
Nach einem lockeren Tag in Lugano und einem erfrischenden Bad im See, starte ich im Laufe des Nachmittags noch zu einer Kurztour durch das Tessiner Malcatone. Natürlich mit dem Ziel tolle Trails zu befahren.

Importierte-Fotos-00045

weiterlesen

Ziteil, höchstgelegener Wallfahrtsort in Europa

Wie kommen Leute dazu auf 2’433 m.ü.M. eine Wallfahrtskirche zu bauen? Wer sich für diese Geschichte interessiert, findet auf der Ziteil-Homepage mehr Infos. Ehrlich gesagt war mein Ziel nicht in erster Linie der Wallfahrtsort, sondern der anschliessende Downhill.
Im Buch „Die schönsten Bike-Tagestouren in der Schweiz“ von Buschor/Giger/Joller/van Rooijen ist diese Biketour beschrieben. Sie bewerten die Tour mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad 4 für die Fahrtechnik. Wenn das nicht eine tolle Voraussetzung ist!
Da ich mit meiner Familie dieses Wochenende in Sur bei einer Freundin verbinge, bietet sich diese Gelegenheit ja förmlich an.

Importierte-Fotos-00061

weiterlesen

Südrampe

Ich konnte einfach nicht wiederstehen!
Mein Urlaubsort Eischoll im Wallis liegt auf einem Plateau auf 1’200 m. Von hier aus hat man eine herrliche Sicht auf die andere Talseite. Diese andere Talseite ist die wohl bekannte BLS-Südrampe, welche fast auf der ganzen Länge überblickt werden kann. Genau diesem Anblick und dem Wissen was für Trails sich dort verbergen, konnte ich nicht wiederstehen. Also nichts wie los.

Importierte-Fotos-00027

weiterlesen

Augstbordrunde

Nun bin ich wieder ein Mal im Wallis. Dies in der Ferienwohnung meiner Mutter in Eischoll, einem kleinen Bergdorf in der Augstbordregion.
Heute habe ich vor, eine grosse Runde in dieser Region mit dem Bike zu unternehmen. Nebst bekannten Trails möchte ich auch Neues entdecken.

Importierte-Fotos-00012

weiterlesen

das Velo im Alltag

Wieso nicht mit dem Velo zur Arbeit fahren? Oder private Kommissionen mit dem Fahrrad erledigen?
In der heutigen Thurgauer Zeitung war der folgende Bericht:

mit-Velo-zur-Arbeit

Vor allem jetzt im Sommer ist es wunderbar auch im Alltag auf das Velo zu sitzen anstelle nur immer ins Auto. Natürlich gibt es immer Situationen wo dies nicht möglich ist. Aber oft lässt es sich einrichten und dann schwinge ich mich auf’s Rad.

 

6-Stunden-Bikerennen

Am Samstag, den 27. Juni 09 war es soweit. Das Mountainbikerennen über 6 Stunden das von unserem Club bei uns in Märstetten organisiert wurde ging über die Bühne. Obwohl es am Mittag beim Schülerrennen noch regnete, war der Nachmittag, also beim Hauptrennen, trocken. Auch die Strecke war von Stunde zu Stunde besser und schneller zu befahren.
Der Anlass war wieder sehr geglückt. Einzig die Teilnehmerzahlen gingen zurück. Wahrscheinlich, da am gleichen Wochenende auch das Golden-Race auf dem Randen stattfand und eine Woche danach der Gigathlon startet.
Die letzten beiden Male war ich auch aktiv mitgefahren. Dieses Jahr übernahm ich die Aufgabe von der fliegenden Streckensicherung. So konnte ich trotzdem die sehr schöne Strecke abfahren und geniessen, und trotzdem gabs genügen Zeit für Schwatzrunden mit Freunden und Bekannten.
Hier 2 Bilder von mir.

2009_06_27-maer1 2009_06_27-maer2

 

Schwarzwald zum Zweiten

Schon wieder biken im Schwarzwald. Dies daher, da Bikerkollege Felix kurzfristig die Organisation der 2-tages Biketour unsers Clubs vom Sa./So. 13./14 Juni 09 übernehmen musste. Was liegt da näher als nochmals die tollen Trails welche wir schon über Pfingsten genossen abzuspuhlen?
So absolvierten wir die 3 Tage Schwarzwald in verkürzter Form in 2 Tagen.

Importierte-Fotos-01227

weiterlesen