ein wenig Winter

DSC03242

Es ist schon lange her, als ich das letzte Mal auf den Schneeschuhen stand. Dieser Winter war bei mir im Unterland so gut biketauglich, dass es mich gar nicht in die Höhe, in den Schnee zog. Gut steht auf dem Jahresprogramm vom Veloclub jeden Winter eine Schneetour.

Wir fahren ins Toggenburg. Alt St.Johann, unser Startort, ist knapp Weiss. Die ersten Meter marschieren wir ohne Plastikuntersätze die Strasse hinauf. So richtiges Winterfeeling mit viel Schnee und blauem Himmel kommt nicht auf. Immerhin können wir jetzt die Schneeschuhe unter die Füsse schnallen. Je weiter wir uns den Berg empor arbeiten, umso schöner wird der Schnee. Mit Sonnenschein wird heute nichts. Die Churfirsten am Gegenhang sind knapp erkennbar.
Es geht vorbei an einem Bikewegweiser. Toll, oder doch nicht? Die Bikeroute führt nur über Asphalt- und Kiesstrassen. Die Trails sind im Gegenzug mit einer Verbotstafel bestückt.
Der Gräppelensee ist erreicht. Die Wasserfläche kann unter der weissen Decke nur erahnt werden. Die Winterlandschaft hier oben ist wunderschön. Dann geht es abwärts zum Alpli. Die Wolken werden zahlreicher und die ersten Flocken fallen. Ohne Pause nehmen wir den Aufstieg auf Gamplüt in Angriff. Auf den letzten Metern bläst ein zügiger Wind die Schneeflocken horizontal durch die Luft. Schnell ins Restaurant.
Wollen wir mit der Luftseilbahn runter nach Wildhaus gondeln? Oder einen Schlitten mieten und mit diesem ins Tal düsen? Wir bleiben bei den Schneeschuhen. Der Abstieg ist schnell absolviert. Recht so, denn aus den Schneeflocken ist Regen geworden. Das passt überhaupt nicht zum Winter. Unten an der Strasse besteigen wir das Postauto um nach Alt St.Johann zu gelangen.

Schneeschuhlaufen geht immer, wenn auch das Wetter nicht glänzt. Und Spass hat es gemacht.
Nun nehmen wir ein wenig Winter ins grüne Unterland mit nach Hause, zumindest in Gedanken.

 

DSC03236 DSC03237 DSC03238 DSC03243 DSC03244

Distanz: 10.4 km
Höhenmeter: 1’041 hm

 

Danke für deinen Kommentar !

%d Bloggern gefällt das: