Laufradservice

DSC03192

Oft werden die Laufräder etwas vernachlässigt mit einem Service. Service klingt ziemlich übertrieben, handelt es sich eher um Kontroll- und Reinigungsarbeiten. Ich beschränke mich hier auf die versteckten Innenteile der HiTorque MX-Naben von Syntace.
Beim vorderen Laufrad gibt es ausser Endkappen entfernen, alles reinigen, Lager kontrollieren und wieder zusammenbauen, nicht viel zu tun. Beim Hinterrad mit dem Freilauf ist die Arbeit etwas grösser. Kassette demontieren, Endkappen entfernen, Freilauf abziehen, Zahnkränze ausbauen, alles sauber reinigen und Lager kontrollieren. Ich schreibe von Zahnkränzen, weil es sich bei mir um ein Syntace-Laufrad handelt. Diese sind etwas anders aufgebaut als die Übrigen mit Sperrklinken.
Ich habe festgestellt, dass das innere Freilauflager abgenutzt ist. Gleichzeitig bekommt der Freilauf ein Update verpasst. Seit einiger Zeit bietet Syntace kostenlos eine dünne Scheibe und neue Federn für die ersten Serien an. Somit soll das Lager besser geschützt sein. Ebenso habe ich der Steckachse eine neue Endkappe spendiert. Dank dieser ist das Axialspiel stufenlos einstellbar und Distanzscheiben erübrigen sich.
Auf der Webseite von Syntace gibt es dazu ein anschauliches Video und macht die Arbeit zum Kinderspiel. Online habe ich die passenden Lager bestellt, plus etwas für mein Ersatzteillager. Der Zusammenbau ist simpel. Den Zahnkränzen gönne ich vor dem Einbau ein kurzes Motorenölbad. Jetzt surrt der Freilauf wieder fröhlich vor sich hin.

Das wahrscheinlich schwierigste Unterfangen an der ganzen Sache ist das Aus- und Einbauen der Lager. Mit teurem Spezialwerkzeug ist das kein Problem. Wer es ohne diese Hilfsmittel ausführen möchte, muss einfach darauf achten, dass die Lager nicht verkannten. Dies beim Herausschlagen und beim Einschlagen. Vor dem Einbau die Lager unbedingt in das Tiefkühlfach legen. Weil das Metall bei Kälte schwindet, passen sie meist ohne grosses Nachhelfen in den Lagersitz. Beim Ausbauen soll die Beihilfe eines Heissluftföhns bei unterschiedlichen Materialien (unterschiedliche Ausdehnung) allenfalls gute Dienste leisten. Etwas Kriechöl schadet auch nicht.
Wenn du sonst noch hilfreiche Tipps auf Lager hast, freue ich mich auf einen Kommentar.

DSC03194 DSC03195 DSC03206 DSC03211

 

 

4 Gedanken zu “Laufradservice

  1. die Syntace-naben sind da ja auch etwas speziell.
    die höhere wartungsintensität war dann (neben dem sound den man liebt oder hasst) auch der grund, warum ich bei meinem wieder zu den sorglos DT-swiss 240 gegriffen habe.
    wie man hier sieht, ist das ganze aber gar keine so grosse hexerei, interessanter bericht.

    • Hallo Sven. Für einen leiseren Sound gibt es jetzt ganz neu auch ein Upgrade-Kit. Und zur Wartung, die finde ich sehr einfach und unkompliziert. Der Freilauf kann ohne gross Schaden anrichten zu können, zerlegt werden. Also auch für Ungeübtere zu bewerkstelligen. Das finde ich super. Aber auch die ganze Mechanik scheint mir logisch und robust. Eine höhere Wartungsintensität ist kaum zu erwarten. Beim Wechsel der Kassette kann im gleichen Atemzug auch der Freilauf wieder gereinigt und überprüft werden. Alles schnell und einfach zu handhaben. Der schwächste Punkte finde ich sowieso die Industrielager. Diese sind jedoch bei den meisten Laufrädern verbaut und daher auch mal zu prüfen.

  2. Aussage eines Syntace-Laufradfahrers hinter mir auf dem Trail: „Wenn Du meinen Freilauf hörst, bist du zu langsam unterwegs!!!“ ;-)…..Aber ich liebe den knackigen Sound dieses Freilaufs..;-)

    Winterzeit ist Schrauberzeit: Habe vor kurzem die Hinterschwingenlager gewechselt – an die Radlager musste ich aber noch nicht ran…Mit den Infos aus Deinem Post und den Videos auf dem Netz könnte ich mir das aber vorstellen……Die neuen Lager mit Gewalt „reinschlagen“ ist aber nicht zu empfehlen. Falls kein teures Spezialwerkzeug vorhanden: Besser mit einer Gewindestange (durch die Achsenöffnung gesteckt) und einer passenden Steckschlüsselnuss (darf nur auf auf dem Aussenring des Wälzlagers aufliegen) von der Gegenseite her reinziehen…

  3. Ohh, schöne Lager hast Du da, aber woher hast du sie…….. Hoffentlich halten sie auch eine Zeitlang. Bei deinen Beanspruchungen habe ich schon meine Zweifel…….. Bin auch am Schrauben, damit das Bike wieder Fitt ist für die neue Saison. Happy Trail, vivalagrischa

Danke für deinen Kommentar !