dem ………. entgegen

DSC03061

Heisst es nun „dem Frühling entgegen“ oder doch eher „dem Jahresende entgegen“? Entscheidet selber, für mich stimmt beides. Schliesslich schreiben wir Ende Dezember und von Schnee ist weit und breit nichts zu sehen, die Trails sind meist trocken und die Temperaturen bis zu einem zweistelligen Betrag. Wenn das nicht für eine Bikerunde genutzt werden muss.

Ich möchte eine etwas ausgiebigere Runde fahren. Dies aber locker, als Grundlagentraining. Wie bitte? Ich denke schon im Dezember an meine Grundlage für die nächste Saison. Ich ticke wohl so verkehrt wie das Wetter 😉
Es geht bis zum südlichsten Zipfel und höchsten Punkt von meinem Wohnkanton Thurgau. Die Allenwinden sind erklommen. Den Aufstieg zum Hörnli lasse ich bleiben. Schon die vielen Autos zeigen, wieviel Betrieb dort oben herrschen wird. Also links weg über den Grat, meinem Ziel. Der Abfahrtstrail ist griffig und macht Spass. Bereits liegt das Kloster Fischingen hinter mir. Danach geht es alles wieder eher flach oder leicht hügelig zurück nach Hause.

DSC03063 DSC03067 DSC03068 DSC03070 DSC03071

Distanz: 74.8 km
Fahrzeit: 4:42 h
Höhenmeter: 1’401 hm
Bike: Liteville 301 Mk11

 

3 Gedanken zu “dem ………. entgegen

  1. Von mir aus könnte es so durchziehen, aber jetzt ist wohl fertig lustig. Aber es hat Spass gemacht bis Ende Jahr praktisch durchgehend bei solchen Verhältnissen biken zu können. Hoffen wir doch es geht bald wieder los so dass die aktuelle Form nicht allzu sehr verpufft. In diesem Sinne wünsche ich Dir und allen Mitlesern einen guten Rutsch und geile Trails im 2016.

    • Danke Pesche! Dieses Jahresende war wirklich speziell und sensationell. Ich als eingefleischter Biker und kein Winterfan liebe solche Verhältnisse. Von mir aus kann die neue Saison auch schon bald starten.
      Auch dir einen tollen Jahreswechsel!

Danke für deinen Kommentar !