ohne Pulver und Sonne

Diesen Winter hat es wieder mal genügend Schnee im Toggenburg. Daher freuen wir uns auf die Schneeschuhtour vom Veloclub. Sechs Personen und ein Hund lassen sich die weisse Landschaft nicht entgehen.

21.2.15-001

Die Sonne möchte sich nur teils zaghaft zeigen. Und der Schnee ist auch nicht mehr der Neuste. Dafür ist der Weg hinauf zum Tanzboden mehrheitlich gespurt. Das spart enorm Kraft und lässt den Aufstieg ein gutes Stück einfacher werden. Wir geniessen die Natur und die schöne Kameradschaft.

Das Berggasthaus erreichen wir genau um die Mittagszeit. Leider war es nicht möglich, im Voraus ein Fondue zu reservieren. Auch wir mussten uns an die normale Speisekarte halten. Dennoch ist es immer wieder schön hier oben in der einfachen und gemütlichen Stube.

Für den Abstieg fehlte mir der weiche Pulverschnee. Ein paar spassige Einlagen konnten wir trotzdem erleben. Jeder durfte mal Schneekontakt geniessen. Aber nur einer gönnte sich einen ungewollten Purzelbaum 🙂
Auf dem mehrheitlich harten Schnee geht mir das Schneeschuhlaufen nicht so locker vom Fuss. So war ich froh, als wir wieder unten in Ebnat-Kappel waren.

Das war wohl der letzte Einsatz der Schneeschuhe diesen Winter. Von mir aus kann jetzt der Frühling kommen. Das Bike steht in den Startlöchern.

21.2.15-002 21.2.15-003 21.2.15-004 21.2.15-005 21.2.15-006 21.2.15-007 21.2.15-008 21.2.15-009

 

2 Gedanken zu “ohne Pulver und Sonne

Danke für deinen Kommentar !

%d Bloggern gefällt das: