milde Weihnachten

Dieses Jahr beschert uns das liebe Wetter keine weissen, sondern milde Weihnachten. Dank den über 10 Grad und einigen Sonnenstrahlen, lassen die ersten Frühlingsgefühle im Herzen erwachen. Ich nutze diese Gelegenheit um am Tag von Heilligabend eine Bikerunde zu drehen.

24.12.12-001

Eines vorweg. Der viele Schnee in der ersten Dezemberhälfe und der anschliessende Regen haben die Böden überfordert. Sie sind total durchnässt und werden kaum fertig die Nässe zu schlucken. So präsentieren sich die Wege und Trails auch nass und schlammig. Es waren heute richtig schweinische Verhältnisse 🙂

24.12.12-002

Naja, das Bike und die Klamotten war schnell dreckig. Und wenn schon alles schmutzig ist, so ist eine Schlammpackung mehr oder weniger auch egal. Es war aber trotzdem herrlich. Schon das Gefühl der etwas leichteren Bekleidung war super.

Ich radelte meine Standardrunde zur Kartause Ittingen ab. Da ich genügend Zeit und auch Lust hatte, gab es eine Zusatzschlaufe über den Iselisberg.

24.12.12-003 24.12.12-004

Der Heimweg hat sich dann ziemlich in die Länge gezogen. Nicht dass er sehr weit war, nein, meine Ausdauer lässt zur Zeit zu wünschen übrig. Ich kam fast in die Dämmerung. Dafür wurde das Licht immer schöner. Im Rücken hatte ich den gelben Sonnenuntergang und in der Front den blauen Himmel mit Mond. Herrlich, das liess mich meine müden Muskeln gleich vergessen.

24.12.12-005 24.12.12-006

Fahrzeit: 3:13 h
Distanz: 57.4 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 17.8 km/h
Miximalgeschwindigkeit: 47.1 km/h
Höhenmeter: 578 hm
Bike: Liteville 301

 

Danke für deinen Kommentar !

%d Bloggern gefällt das: