entlang von Bahn und Wasser

Was kann das anderes sein als die Lötschberg Südrampe im Wallis. Ein echter Bikeklassiker den ich schon ein paar Mal abgefahren bin. Jedoch ist der letzte Besuch bereits vier Jahre her. Also nutze ich das herrliche Frühlingswetter für diese Wiederholung.

16.4.14-001

 

Damit die Tour nicht zu kurz ausfällt und ich einen zusätzlichen, schönen Downhill integrieren kann, starte ich von meinem Aufenthaltsort Eischoll. Herrlich, auf das Bike sitzen und es krachen lassen. Das ist ein würdiger Einstieg in den Tag. Ab Gampel gilt es dann ernst. Bis Hohtenn sind die ersten Höhenmeter beisammen. Dann geht es auf den Südrampentrail. Die Strecke ist immer schön. Der Zeitpunkt muss aber gut gewählt werden. Die Strecke ist nach wie vor sehr beliebt bei Wanderern.
Bei Ausserberg kann ich nochmals einige Höhenmeter verbuchen. Ich fahre hoch bis zum Stolleneingang.

16.4.14-002 16.4.14-003 16.4.14-004 16.4.14-005 16.4.14-006 16.4.14-007

Das Akkulicht ist montiert und die Sonne für einige Minuten verlassen. Der Stollen führt mich ins Baltschiedertal. Dies bedeuted, dass ich eine Zusatzschlaufe unter die Räder nehme. Hier hinten begegne ich kaum einer Menschenseele. Mir kann das recht sein, denn der Rückweg führt mich über den „Gorperi“ entlang vom Bewässerungskanal. Für mich ist diese Strecke eines der beiden Höhepunkte.

16.4.14-008 16.4.14-009 16.4.14-011 16.4.14-012 16.4.14-013 16.4.14-014 16.4.14-015

Bei Eggen schlage ich den Rückweg ein. Über das Tobel gelange ich wieder nach Ausserberg. Ab dort folge ich demselben Weg wie beim Hinweg. Der zweite Höhepunkt kommt als Abschluss, die Abfahrt nach Niedergesteln. Genial!
Jetzt könnte ich das Luftseilbähnchen hinauf nach Eischoll nehmen. Das mache ich aber nicht. 600 Höhenmeter mehr in den Beinen schadet sicher nicht.

16.4.14-016 16.4.14-017 16.4.14-018

Distanz: 64.4 km
Fahrzeit: 5:43 h
Höhenmeter: 2’099 hm
Bike: Liteville 301 Mk8

 

4 Gedanken zu „entlang von Bahn und Wasser“

  1. Da hattest du aber einen wirklich tollen Saisonauftakt. Da kommt ordentlich Neid auf 🙂 Die Südrampe habe ich 2009 das letzte Mal gemacht, eine Fortsetzung wäre überfällig…!

    Antworten
  2. Wie immer fantastische Bilder! Diese tolle Tour bin ich schon länger nicht mehr gefahren. Hoffentlich macht das Fahrverbot für de Suonentrails im unteren Wallis nicht Schule…

    Antworten

Danke für deinen Kommentar !

%d Bloggern gefällt das: