Augstbordrunde

Nun bin ich wieder ein Mal im Wallis. Dies in der Ferienwohnung meiner Mutter in Eischoll, einem kleinen Bergdorf in der Augstbordregion.
Heute habe ich vor, eine grosse Runde in dieser Region mit dem Bike zu unternehmen. Nebst bekannten Trails möchte ich auch Neues entdecken.

Importierte-Fotos-00012

 

Mein Tagesziel: Der Trail bei Embd.

Ich starte in Eischoll Richtung Striggen und weiter hoch bis Unneres Säntum, einer Alp mit Restaurant (Skigebiet Ginals von Unterbäch).

Importierte-Fotos-00001

Ein Wiesenpfad führt noch ein paar Höhenmeter hinauf bis zur Alp Gibidum.

Importierte-Fotos-00003

Die erste Abfahrt durch den Lärchenwald wartet auf mich. Der Trail ist bedeckt von Lärchennadeln und daher herrlich weich. Er lädt zum Gas geben ein.

Importierte-Fotos-00004

Dort wo der Weg in die Kiesstrasse übergeht, biege ich rechts ab und folge dem wunderschönen Suonenweg.

Importierte-Fotos-00006

Beim Bergbach fällt der Weg ein paar Höhenmeter sehr steil ab, wo ich das Bike tragen muss. Danach geht es weiter entlang einer Suone bis zur Ronalp. Ich wollte die Moosalp erreichen, ohne die Asphaltstrasse hoch zu fahren. Daher folge ich dem Kiesweg weiter hinauf. Später zweigt ein Wanderweg links ab. Da der Weg immer steigt, ist er anspruchsvoll und zwingt mich immer wieder zum absteigen. Ich erreiche die Strasse vor dem schönen Restaurant Panorama. Die letzten Meter zur Moosalp folge ich auf Asphalt. Hier lohnt sich ein Halt im urchigen Restaurant Moosalp. Von hier führt ein schöner Höhenweg dem Berg entlang Richtung Süden. Bei der Alp Pletsche zweige ich nicht ab, sondern fahre auf dem Weg weiter durch 2 Tunnels bis zur Alp Läger.

Importierte-Fotos-00008 Importierte-Fotos-00009

Nun habe ich mein Tagesziel erreicht. Den bevorstehenden Downhill nach Embd und weiter nach Kalpetran wollte ich schon lange mal befahren. Nach ein paar Meter Kiesstrasse zweigt rechts der Trail ab. In unzähligen Kehren führt der Weg den steilen Hang hinunter zum schönen Dorf Embd.

Importierte-Fotos-00011 Importierte-Fotos-00014 Importierte-Fotos-00015 Importierte-Fotos-00016 Importierte-Fotos-00018

Auch nach Embd geht das Festival an Kehren weiter. Ein super Weg! Technisch ist er nicht anspurchsvoll, macht aber trotzdem unheimlich Spass.

Importierte-Fotos-00021

Kurz vor Kalpetran nehme ich die Abzweigung links nach Stalden.

Importierte-Fotos-00022

Vor Stalden erreiche ich die Asphaltstrasse welche nach Törbel und weiter zur Moosalp führt. Der Anstieg nach Törbel ist sehr lang und nicht gerade das was mein Herz begehrt. Aber irgend wie musste ich ja die Downhillmeter wieder gut machen. Auch Törbel ist ein sehr schönes Bergdorf, das einen Besuch wert ist.

Importierte-Fotos-00025

Nach Törbel in der Spitzkehre folge ich dem Naturweg welcher dem Berg entlang führt. Ich erreiche Hellela.

Importierte-Fotos-00028

Im Wald zweige ich rechts ab.

Importierte-Fotos-00029

Die rasante Fahrt führt bis zu einer Kapelle. Auf der Asphaltstrasse fahre ich bis Mauracker. Rechts runter an der Kapelle vorbei, überquere den Bach, hinauf an einer weiteren Kapelle vorbei bis zur Strasse kurz vor Unterbäch.

Importierte-Fotos-00030 Importierte-Fotos-00031 Importierte-Fotos-00033

Ich fahre durch das Dorf. Am Ende folge ich dem Suonenweg „alte Suon“. Dieser führt mich wieder zurück nach Eischoll.

Importierte-Fotos-00034

55.7 km – 2’210 Hm

 

1 Gedanke zu “Augstbordrunde

Danke für deinen Kommentar !