Engadin-St.Moritz und die „Frischi Bike Safari“

Heute geht es auf die Spuren von Thomas Frischknecht (Frischi). Seine Lieblingstrails oberhalb St.Moritz auf Corviglia werden in dieser Safari unter die Räder genommen. Eine Freeridetour mit über 5’000 Downhillmetern und viel Bahntransport.

Frischi-Bike-Safari-001

 

Kurz nach 8 Uhr starten wir in Celerina zu diesem Abenteuer. Der Mittagslunch haben wir dabei, denn für ein ausgedehntes Mittagessen reicht die Zeit nicht. Mit dabei haben wir auch grosse Erwartungen und ein kribbeln im Bauch.

Insgesamt benutzen wir auf der Tour 10 Bahnsektionen. Teils befördern die Bahnen offiziell keine Bikes. Der Transport ist nur mit einem Guide von Engdin Mountainbike Tours möglich. Das ist schon ein spezielles Gefühl, wenn die Sessellifte nur für uns 6 Personen und Bikes laufen gelassen werden.

1. Berg
Gondelbahn Celerina-Marguns, Sessellift Marguns-Las Trais Fluors
Das erst Wow erfolgt bereits bei der Bergfahrt als wir die Wolkendecke durchstossen und oben den blauen Himmel erblicken.

Frischi-Bike-Safari-002 Frischi-Bike-Safari-003 Frischi-Bike-Safari-004

Für den Transport der Bikes sind die Bergbahnen super ausgerüstet. Ein Zeichen dass wir Biker willkommen und geschätzt werden. (Beachtet also auch die Verhaltensregeln!)

Frischi-Bike-Safari-005

Die erste Abfahrt beginnt mit dem Überqueren eines Geröllfeldes. Aber dann geht es richtig los. Trails vom Feinsten. Mal flowig, dann verblockt, aber immer schmal. Der Weg führt über die Alp Clavadatsch zurück nach Celerina.

2. Berg
Gondelbahn Celerina-Marguns, Sessellift Marguns-Las Trais Fluors
Von hier oben gibt es noch ein anderer Weg ins Tal. Dafür müssen wir aber ein paar Höhenmeter mit tragenden Bikes überwinden.

Frischi-Bike-Safari-006

Wir erreichen den Fuorcla Valletta auf 2’858 m.ü.M.

Frischi-Bike-Safari-007

Was jetzt folgt ist für mich der erste Höhepunkt. Eine traumhafte Abfahrt durch das unberührte Tal.

Frischi-Bike-Safari-008 Frischi-Bike-Safari-009

Weiter unten überrascht uns der Trail mit vielen Spitzkehren bis wir schlussendlich wieder Celerina erreichen.

3. Berg
Gondelbahn Celerina-Marguns
Nach der kurzen Mittagspause auf Marguns trennen wir uns von dieser Umgebung und wechseln ins Gebiet Corviglia. Der bekannte Trail von gestern führt uns bis Chantarella.

4. Berg
Standseilbahn Chantarella-Corviglia
Da fühlen wir uns schon fast zu Hause. Genau, auf dem Olypiatrail der uns wieder nach Chantarella führt.

Frischi-Bike-Safari-010 Frischi-Bike-Safari-011

5. Berg
Standseilbahn Chantarella-Corviglia
Dieser Downhill führt uns zur Sesselbahn Salastrains. Wie immer, herrliche Singletrails.

6. Berg
Sessellift Salastrains-Bergstation Salastrains
Auch dieser Lift darf nur auf der geführten Frischi Bike Safari benutzt werden. Umso schöner sind die Trails. Aber auch die Blicke ins Tal lassen nicht zu Wünschen übrig.

Frischi-Bike-Safari-012 Frischi-Bike-Safari-013

Die Abfahrt führt uns wieder zur Station Chantarella. Das nächste Ziel? Jetzt wollen wir ganz nach oben!

7. Berg
Standseilbahn Chantarella-Corviglia, Luftseilbahn Corviglia-Piz Nair
Der Gipfel auf über 3’000 m.ü.M ist in Wolken gehüllt und zeigt sich mit etwas Nieselregen recht feucht.

Frischi-Bike-Safari-014

Da sich die Aussicht von hier oben nur grau präsentiert, warten wir nicht lange und flitzen zügig den Hang runter. Der Start ist eine breite Schotterpiste die aber bald in einen Singletrail wechselt.
Ich könnte vor lauter Glücksgefühlen schreien. Der zweite Höhepunkt des Tages. Gut 1’200 Downhillmeter ins Tal.

Frischi-Bike-Safari-015 Frischi-Bike-Safari-016 Frischi-Bike-Safari-017

Wir erreichen den Pass Suvretta. Von hier könnte man ins Val Bever abzweigen. Unser Guide Till schlägt uns aber die Abfahrt nach Champfèr vor. Diese ist etwas anspruchsvoller. Da wiedersprechen wir natürlich nicht.
Das kleine Flachstück führt beim Lej Suvretta vorbei.

Frischi-Bike-Safari-018

Der Rest der Abfahrt ist schnell erzählt. Sie führt uns durch das Tal Suvretta da San Murezzan bis zum Dorf Champfèr und ist …   … ist einfach der Hammer!

Frischi-Bike-Safari-019

Alles inklusive und alles Trails, echte Trails.
Nach Champfèr fahren wir durch St.Moritz und den Bobbahnweg runter nach Celerina. Auch heute ist wieder Bikewäsche angesagt.

Frischi-Bike-Safari-020

Was soll ich zum Schluss noch sagen? Geht einfach ins Oberengadin, meldet euch bei Engadin Mountainbike Tours für die Frischi Bike Safari an und erlebt Bikegenuss vom Feinsten. Eine echte Freeride Safari.
Empfehlung: Eine solide Bike-Fahrtechnik sollte vorhanden sein.

Bei einem super Nachtessen lassen wir den Tag ausklingen. So glücklich und zufrieden war ich schon lange nicht mehr.

Und was sagt das GPS?
Distanz : 69.5 km (inkl. Bahn)
Fahrzeit: 5:09 h (inkl. Bahn)
Höhenmeter: 5’429 Hm (inkl. Bahn)

Anmerkung: 4 Plattfüsse (inkl. Guide)

 

Danke für deinen Kommentar !

%d Bloggern gefällt das: