Glaspass

Ich muss/darf für den Club eine Biketour organisieren. Da kommt mir der Vorschlag von Sigi goldrichtig. Er hat eine schöne Tour über den Heinzenberg, Glaspass und zurück durch das Safiental rekognosziert. Den Glaspass wollte ich ja schon lange abfahren.

21.9.13-001

 

Startpunkt ist Bonaduz. Ausserhalb vom Dorf hat es genügend Parkplätze um das Auto zu parken. Dafür können nur wenige flache Meter zum Einrollen genutzt werden. Wir folgen der Strasse hoch über Scombras, der Alp Sut und Alp Sura. Der Weg windet sich am Bergende empor und bietet dadurch eine super Aussicht über das Tal. Chur, aber auch Flims/Laax und die dazugehörigen Berge sind sichtbar.

21.9.13-002 21.9.13-003 21.9.13-Pano1

Der Grossteil der Höhenmeter ist hinter uns. Nun geht es im Wechsel auf- und abwärts. Die Uphillmeter dominieren aber immer noch. Es geht von Alp zu Alp, über Kieswege, Wiesentrails und andere Singletrails.

21.9.13-004 21.9.13-005 21.9.13-006 21.9.13-007 21.9.13-008

Die Landschaft hier oben mit den grünen Wiesen gefällt. Auch die Trailpassagen lassen Freude aufkommen.
Nach dem Kettenriss von Bruno haben wir es geschafft. Der Glaspass bringt die verdiente, späte Mittagspause.

21.9.13-009

Der Rest der Tour klingt verlockend. Mit ein paar ganz wenigen Ausnahmen dürfen wir es sausen lassen. Nun bin ich auf die Abfahrt vom Glaspass gespannt.
Der Blick ins Safiental öffnet sich und Inner Glas ist hinter uns. Dann verschwinden wir zwischen den Bäumen. Den super Trail verschlinge ich gierig. Nennt sich das Trailentzug? Plötzlich wird der Weg rupiger. Eine Felswand taucht auf. Genialer Weg. Wow, jetzt muss ein Halt eingeschaltet werden. Unter uns ist der Serpetinenweg sichtbar. Mein Bikerherz schlägt einiges höher. Ich zirkle durch die Kehren, setzte das Vorderrad sanft über die Absätze und schwinge es über die grossen Wasserrinnen.
Die Abfahrt spuckt mich bei der Brücke aus. Das war so richtig nach meinen Vorstellungen. Für mich hätte der Weg noch viel länger sein könne. Das sehen aber nicht alle gleich.

21.9.13-010 21.9.13-011 21.9.13-012 21.9.13-013

Locker geht es jetzt auf der Asphaltstrasse durch das Safiental. Beim Stausee biegen wir ab über die Staumauer auf die andere Talseite.

21.9.13-014

Der Weg auf dieser Talseite ist ganz grosse Klasse. Technisch nichts besonderes. Oft ist der Weg breit und nur für eine kürzere Strecke ein schmaler Trail. Aber die Streckenführung ist schön, abwechslungsreich und fast abenteuerlich.

21.9.13-015 21.9.13-016 21.9.13-017 21.9.13-018 21.9.13-019

Kurz bevor wir auf die Aufstiegsstrecke treffen, biegen wir links ab. Als Schlusspunkt hält Sigi einen spektakulären Trail auf Lager. Schmal, ausgesetzt und mit einer fantastischen Aussicht auf die Vorderrheinschlucht.

21.9.13-020 21.9.13-021

Mit dem Blick in die Vorderrheinschlucht kommen schon die nächsten Wünsche einer Biketour hervor. Ich komme also bestimmt wieder in diese Gegend.
Danke Sigi für die wunderschöne Tour!

Distanz: 55.7 km
Fahrzeit: 4:37 h
Höhenmeter: 1’901 hm
Bike: Liteville 301 Mk8

 

5 Gedanken zu “Glaspass

  1. Hallo rotscher, Schöner Bericht. Ja der Glaspass habe ich auch noch auf meiner Liste. Bist Du alles gefahren den Glaspass hinunter? Vor allem der letzte Trail über der Rheinschlucht hat es in sich. Da ist Schwindelfreiheit und Fahrsicherheit sehr gefragt. Da gibt es aber noch eine Fortsetzung bis nach Reichenau mit einigen schönen Trails. Seit Ihr diese auch gefahren? Den bin ich diesen Herbst auch schon gefahren, in Kombination mit der Rheinschlucht Tour. Ich bin von Flims aus gestartet, dann nach Ilanz hinunter auf sensationellen Trails, anschliessend die gesamte Rheinschluch, genannt „Swiss Grand Canyon“ bis nach Chur. War einfach eine geniale Tour. Landschftlich kaum meht zu überbieten. Kann ja mal etwas für Euch organisieren, wenn Ihr wollt. Es lohnt sich wirklich.

    • Hoi Hans. Für mich war die Abfahrt vom Glaspass durchgehend fahrbar, ausser bei den 5 Metern fast ganz unten wo der Weg abgerutscht ist. Und der letzte Trail war wirklich super. Wir sind aber danach direkt nach Bonaduz und nicht runter nach Reichenau. Ich würde mich feuen, wieder eine gemeinsame Tour zu starten.

  2. Salü Rotscher

    Wieder tolle Bilder und ein toller Bericht. Eine Frage hast Du von der Tour auch einen Track ?
    Bin die Tour auch schon vor Jahren gefahren, bin alles auf der Teerstrasse zum Glaspass hoch,war nicht so toll. Du bist ja wie ich aus Deinem Bericht gelesen habe auf d nicht befestigen Wegen hoch gefahren: Wäre toll wenn Du mir den Track mailen könntest zum aufladen auf mein GPS.
    Lg Kurt

  3. hallo Roger
    also meine Arbeitskollegin will mit ihrem Mann diese Tour machen :). Wünsche den beiden schon jetzt viiiieeeeel Spass 🙂 und hoffentlich genau so viel Sonnenschein wie bei deiner Fototour 🙂
    lg Birgit

Danke für deinen Kommentar !