fast wie Ferien

Dann, wenn die meisten Menschen gegen Süden reisen, sundenlang am Gotthard stehen, ja dann ist es zu Hause am schönsten. Nur an den beliebten Orten wie am See trifft man Leute an. Im Wald auf den Trails herrscht Einsamkeit, Ruhe und Frieden.

Training-16.7.11-001

 

Die letzen Wochen waren geprägt mit Arbeiten. Von Morgens früh bis Abends spät. Zum Biken kam ich kaum. Umso mehr sehnte ich mich nach der heutigen Bikerunde an diesem wunderschönen Samstag.

Schon nach den ersten Metern verschwinde ich im Wald. Eine herrliche Stille begleitet mich. Einzig das Vogelgezwitscher und das surren der Stollenpneus ist zu hören. Ich fühle mich versetzt in eine andere Welt. Hier kann ich abschalten, neue Energie tanken, feststellen wie schön die Welt ist und dass es noch anderes gibt wie nur arbeiten.

Meine Tour führt mich von Wasser zu Wasser. Natürlich müssen zu einer tollen Bikerunde auch ein paar schöne Trails gerockt werden. Diese finde ich auf dem Seerücken. So gelange ich als erstes zum Wasser des Untersees bei Steckborn.

Training-16.7.11-002 Training-16.7.11-003

Wieder erklimme ich den Seerücken. Die nächsten Hometrails surfe ich ab. Ein drittes Mal geht es hoch. Auf dem Weg komme ich an diesem idyllischen Weiher vorbei.

Training-16.7.11-004

Ich erreiche das Seebachtal, gönne mir eine Tobelabfahrt und stehe vor dem Hüttwilersee.

Training-16.7.11-005

Über die Kartause Ittingen gelange ich an die Thur. Hier im Dschungel gleite ich auf den Singletrails an diesem Wässerchen vorbei.

Training-16.7.11-006

Ich folge alles dem Fluss aufwärts bis Märstetten und nehme die letzten Höhenmeter nach Hause in Angriff.

Diese Stunden auf dem Bike haben echt gut getan. Ich fühle mich wieder einiges besser. Und die Stimmung mit dem Wasser, vor allem beim Bodensee, ist doch fast wie Ferien.

Wie meine heutige Tour sind auch die Fotos geprägt vom Wasser. Trotzdem habe ich unterwegs noch anderes entdeckt und erlebt. Hier noch zwei Eindrücke von einem Korn- und einem Maisfeld.

Training-16.7.11-007 Training-16.7.11-008

Distanz: 73.8 km
Fahrzeit: 4:15 h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 17.3 km/h
Maximalgeschwindigkeit: 52.1 km/h
Höhenmeter: 1180 hm
Bike: Liteville 301

 

Danke für deinen Kommentar !

%d Bloggern gefällt das: