Portail Nord

 

Die kleine rote Gondel bei Dorénaz, wo 6 Bikes kopfüber unter der Kabine aufgehängt werden können, ist weitum bekannt. Ebenso das Ziel all dieser Biker, Portail de Fully. Auch Peter, Felix und ich schlagen diesen Weg ein. Es ist es schon einige Zeit her, als ich die fantastische Aussicht hier oben auf Portail de Fully geniessen konnte. Es ist immer wieder umwerfend und ein Besuch wert.
Nach der Pause verlassen wir die Normalroute. Wir wenden unsere Bikes, fahren ein Stück denselben Weg retour und halten Richtung Norden. Der tolle Trail endet schon bald und wir klettern mit geschultertem Bike über Felsen und Absätze. Naja, auf meiner elektronischen Singletrailmap ist der Trail rot markiert. Wie wir alle wissen, sind Bikekarten und Hochglanzmagazine nicht immer die ganze Wahrheit …
Die Krete ist erreicht. Auf der anderen Seite sieht es nicht viel besser aus. Auf den ersten Metern entscheide ich mich immer wieder mal für die Variante „zu Fuss“.
Beim Chalet Neuf möchten wir einkehren. Fehlanzeige. Es dauert einige Minuten, bis wir merken, dass die beiden anwesenden Personen auch nur Gäste sind und sich hier in der nicht bewirteten Hütte verpflegen.
Weiter geht es. Das erste Mal kommt Trailfeeling auf, bevor wir auf einer Alpstrasse dem Hang entlang traversieren. Ganz oben ist unser geplantes Ziel, die Hütte La Tourche, zu sehen. Unzählige Höhenmeter trennen uns davon. Das schaffen wir zeitlich nicht mehr. Planänderung. Wir scrollen und wischen auf unsern Elektronikgeräten umher. Ok, Direttissima. Mal sehen was uns erwartet, schliesslich ist auf der Karte sehr gut eine Felswand zu sehen, wo der Trial durchführt.
Unten im Tal ist klar, das war ein hammermässiger Finish, inklusive fahrbarem Felsentrail.
Der Rhone entlang pedalen wir zurück nach Martigny. Wobei locker pedalen nicht ganz korrekt ist, da ein Stück auf dem Wanderweg durch abschüssiges Gelände führt und uns zu zusätzlichen Höhenmetern mit geschultertem Bike zwingt.

Zwischendurch ist es nötig, Neuland zu betreten. Nur so entdeckt man neue Gegenden und Trails, wenn auch nicht alles wie geplant und erhofft läuft oder aussieht. Die Hütte La Tourche erklimme ich bestimmt ein anderes Mal.

 

Distanz: 44.4 km
Fahrzeit: 4:48 h
Höhenmeter: 1’923 hm
Downhillmeter: 2’555 dm
Bike: Liteville 301 Mk11

 

2 Gedanken zu “Portail Nord

  1. eine schöne gegend die ich bisher auch noch recht vernachlässigt habe, Portail de Fully möchte ich schon lange mal hin und für den zahn würde sich auch noch ne nette bike&hike variante anbieten …
    zur La Tourche steigt man wohl am besten von St.Maurice aus auf, ich war da hoch auf meiner tour zum Croix de Javerne, die 1600h am stück waren recht heftig. von da aus habe ich mal noch ne variante zur Pointe des Martinets gesehen, wieder zurück zur La Tourche und dann runter wo man später in eure abfahrt rein kommt.

Danke für deinen Kommentar !